Test für Erwachsene: Bin ich hochsensibel?


Bei diesem Test ist zu berücksichtigen, dass jeder Mensch individuell ist und standardisierte Tests nur einen Anhaltspunkt liefern können.

Manchmal ist es gerade dieser Anhaltspunkt, der einem selbst weiterhilft.

Diesen Test habe ich auf Grundlage verschiedener Bücher zum Thema und auf Grund eigener Erfahrungen entwickelt (Elaine Aaron, Sind Sie hochsensibel, mvg Verlag, 20. Auflage 2015 und Dr. Marianne Skarics, Sensibel Kompetent, Festland Verlag, 1. Auflage 2007).

 Dies ist ein Platzhalter.

Beeinträchtigen laute Geräusche, grelles Licht, bestimmte Gerüche, Zugluft, kratzige Pullover, Nähte in der Kleidung ,.., Ihr Wohlbefinden erheblich?
Fällt es Ihnen in einer Umgebung voller Umgebungs- und Hintergrundgeräusche schwer, sich zu konzentrieren?
Sind Sie schreckhaft? Brauchen Sie lange, um nach Störungen wieder zur Normalität übergehen zu können?
Fühlen Sie sich irgendwie unwohl in großen Menschenansammlungen, auf großen Partys, in Einkaufszentren?
Bemerken Sie Nuancen und Feinheiten, die anderen gar nicht auffallen? Haben Sie die Gabe, Unstimmigkeiten und Widersprüche schnell aufzuspüren?
Können Sie gut zwischen den Zeilen lesen und Zwischentöne heraushören?
Denken Sie gründlich über Vieles nach? Ist es Ihnen wichtig, den Dingen auf den Grund zu gehen?
Fällt es Ihnen leicht, zu abstrakt und in größeren Zusammenhängen zu denken?
Haben Sie eine große Liebe zum Detail?
Sind Sie pflichtbewusst, gewissenhaft und zuverlässig? Legen Sie auch großen Wert auf die Zuverlässigkeit anderer? Haben Sie einen sehr hohen Anspruch an sich und andere?
Haben Sie einen guten Zugang zu Ihrer Intuition, zu Ihrem „Bauchgefühl“?
Fühlen Sie sich besonders wohl in der Natur? Können Sie in der Natur besonders gut entspannen?
Lieben Sie Kunst? Genießen Sie Kunstausstellungen, Theater, Musik? Lieben Sie ästhetisch und schön gestaltete Dinge?
Sind Sie in kreativ? Künstlerisch oder auch im Alltag?
Sind Sie gut darin,  neue Lösungen und Strategien zu finden?
Ist es Ihnen äußerst wichtig, Sinn in Ihrem Tun zu finden? Mit Ihren Fähigkeiten einen Beitrag zum großen Ganzen zu leisten?
Interessieren Sie sich für das Schicksal von Mensch und Tier und möchten sich für Ihre moralisch-ethischen Werte einsetzen?
Können Sie Smalltalk wenig abgewinnen? Führen Sie lieber inhaltsreiche und tiefgehende als oberflächliche Gespräche?
Haben Sie sehr intensive Gefühle? Können Sie noch lange von einer Begeisterung schwärmen? Brauchen Sie lange, bis Sie sich wieder beruhigt haben, wenn Sie sich aufgeregt haben?
Erspüren Sie leicht Stimmungen und Gefühle anderer? Lassen Sie sich öfter mal davon beeinflussen?
Haben Sie schon in vielen Situationen den Wunsch gehabt, ein dickeres Fell zu haben, nicht so dünnhäutig zu sein, körperlich und emotional stabiler und weniger leicht verwundbar zu sein?
Fühlen Sie sich schnell angegriffen und gekränkt? Nehmen Sie sich Aussagen anderer sehr zu Herzen?
Empfinden Sie Konfliktsituationen als extrem belastend? Sind Sie sehr harmoniebedürftig? Sogar so weit, dass Sie dabei eigene Bedürfnisse zurückstellen?
Fällt es Ihnen leicht, sich in andere Menschen einzufühlen und auf andere einzugehen? Kommt es häufig vor, dass andere sich mit Problemen an Sie wenden und Ihnen ihr Herz ausschütten? Fällt es ihnen oftmals schwer, sich ausreichend abzugrenzen?
Sind Sie auffällig schmerzempfindlich?
Haben Sie Allergien und Nahrungsmittelunverträglichkeiten?
Stellen Sie fest, dass sie leicht mit körperlichen Symptomen wie Herzrasen, Luftnot, Migräne, Kopfschmerzen, Durchfall oder Verspannungen auf psychische Probleme reagieren?
Haben Sie zwischendurch immer wieder das starke Bedürfnis, sich zurückzuziehen, um sich zu erholen und innerlich zur Ruhe zu kommen?
Haben Sie im Laufe Ihrer Kindheit und Ihres Lebens viele Male Sätze zu hören bekommen wie „Du Angsthase“, „Sei doch nicht so empfindlich!“, „Stell dich nicht so an“, „Nimm dir doch nicht alles so zu Herzen“, „Musst du es immer so kompliziert machen?“, „Du überreagierst!“?, „Was du aber auch immer alles spürst!“
Haben Eltern, Erzieher und Lehrer über Sie gesagt, dass Sie als Kind schüchtern, zurückhaltend, introvertiert oder sogar gehemmt gewesen seien?
Haben Sie schon viele Male gedacht, dass Sie irgendwie falsch sind? Dass etwas mit Ihnen nicht stimmt?