Wie eine Schnecke ohne Haus

Januar 29, 2018

Wie eine Schnecke ohne Haus – ich finde, das trifft gut, wie sich Hochsensible oft fühlen: Schutzlos Reizen von außen ausgesetzt, ohne dem entfliehen zu können.
Im Laufe des Lebens lernen viele Hochsensible, sich zu schützen – auch ohne Haus.

Ich habe kürzlich einen sehr berührenden Artikel dazu gelesen

Wie eine Schnecke ohne Haus

Sehr gut finde ich aber auch das Fazit des Autors, am Ende des Weges zu erkennen, dass die große Empfindsamkeit eine Gabe ist und kein Makel.