“Nach Meetings flüchtete ich in ein leer stehendes Büro” (Quelle Zeit Online 6.2.19)

Februar 7, 2019

Gestern habe ich diesen    Artikel   auf Zeit online gelesen. Ich habe mich in jedem Satz wiedererkannt.

Für introvertierte Menschen ist die heutige Arbeitswelt oft eine große Herausforderung. Gefragt sind Schnelligkeit, ständige Erreichbarkeit, Talent zum Netzwerken, die Fähigkeit, sich in Meetings zu präsentieren und sichtbar zu sein.
Etwa 36 bis 50 Prozent der Menschen sind sozial introvertiert. Unter Hochsensiblen sind es sogar 70 Prozent.
Wie in dem Artikel differenziert dargestellt wird, finden sich Intorvertierte mit ihren Stärken des Gut-Zuhörens, des tiefgehenden Verstehens, des ruhigen und konzentrierten Arbeitens oft nicht wertgeschätzt, obwohl sie einen großen Beitrag für das Unternehmen leisten. Nur auf andere Weise als Extravertierte.
Die gute Botschaft ist: Wenn man Introvertierten genügend Raum, Zeit und Ruhe lässt, arbeiten sie sehr effizient. Man muss auf sie achten, denn sie sprechen meist nicht gern über eigene Stärken und Erfolge.